Chemiezurück

Schwefelkristalle

Fachkollegium
Axel Schaz, Fachkoordination
Denise Catalbas
Uta Marienfeld
Peter Mühlberger
Julia Schubert
Stefan Uhrmann

Informationen zum Fach
„Chemie“ ist das einzige naturwissenschaftliche Schulfach, das sich in einer Industrie gleichen Namens wiederfindet. Damit verbunden ist sowohl ein elementarer Beitrag zu unserem Wohlstand als auch zu vielen Annehmlichkeiten unseres Alltags – von der Funktionskleidung bis zum Smartphone. Gleichzeitig wird diese Chemie verantwortlich gemacht für Umweltschäden durch die Industrie und durch Ge- und Missbrauch chemischer Produkte. Die Jugendlichen sollen auf diesen Diskurs durch Vermittlung solider theoretischer und praktischer Grundlagen vorbereitet werden.

vgl: Fachprofil Chemie: http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26384

  • naturwissenschaftlicher Zweig (NTG): 8 9 10
  • neusprachlicher Zweig (SG) 9 10

Wettbewerbe
Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig erfolgreich an Chemie- und anderen MINT-Wettbewerben teil.

  • Experimente antworten – Bayrischer Landeswettbewerb für die Unter- und Mittelstufe:
    Drei Mal pro Jahr (Herbst/Frühjahr/Sommer) werden experimentelle Aufgaben gestellt, die zu Hause oder gemeinsam im PLUS-Kurs bearbeitet werden können. Es macht Spaß und es gibt interessante Preise zu gewinnen. Die aktuellen Aufgaben gibt’s bei deinem Chemielehrer oder direkt bei Herrn Schaz.
  • Jugend forscht:
    „Kann man das Wachs von Apfelschalen für ein Haarshampoo verwenden?“ – „Wie baue ich eine OLED?“ – „Wie kann man Recyclingpapier reißfester machen?“
    Diese und ähnliche Fragen trieben junge Leute zum selbstständigen Experimentieren und letztendlich der Teilnahme bei jugend forscht. Ein Schüler des BvS erreichte schon erfolgreich das bayrische Landesfinale.– Bist Du der nächste oder die nächste?
  • Junior Science Olympiade:
    Ab der vierten Klasse können Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen in den großen internationalen Wettbewerben der Naturwissenschaften sammeln. Der Einstieg erfolgt dann über die Junior Science Olympiade. Was hat es mit Farben auf sich? Wer macht den besten Milchschaum? ist hier der Antrieb.
    Start ist jeweils im Oktober/November und Infos gibt’s direkt bei Herrn Schaz (sein Code: AXSTMAPF02)
  • Internationale Chemie-Olympiade:
    Wem Chemie in der Schule zu einfach ist, der ist hier richtig aufgehoben. Herr Schaz freut sich, Dir dabei zu helfen, in die höheren Weihen der Chemie vorzustoßen. (sein Code: AXSTMAPF02). Im Mai geht’s jeweils los.
  • Kurs im Rahmen der Begabungsförderung:
    Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordschwaben können im Rahmen der Begabungsförderung der Regierung von Schwaben am Bertha-von-Suttner-Gymnasium heuer an drei Kursen (Astronomie, Chemie, Zeichnen) teilnehmen. In Chemie beschäftigen sich die 14 Schülerinnen und Schüler derzeit mit dem Thema „Chemische Synthesen“, bei dem sie vor allem praktische Erfahrung beim Durchführen chemischer Synthesen erlangen. Zumeist wird das Gelernte durch eine Exkursion zu chemischen Industriebetrieben und Hochschulen unterstützt.

Ausstattung
Die Chemie des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums ist sowohl für den regulären Unterricht als auch für außerunterrichtliche experimentell-forschende Aktivitäten sehr gut ausgestattet.

  • Übungen:
    • Einrichtung von Schülerarbeitsplätzen mit Gas, Wasser und Elektrizität
    • Klassensätze der üblichen Glas- und Laborgeräte
    • Sehr gute Ausstattung mit Chemikalien für sicher durchführbare Versuche
  • Lehrsaal:
    • Ausrüstung mit den notwendigen Medien für zeitgemäßen Unterricht
    • Bereich für kleine Schüler-Handversuche im Rahmen des „normalen“ Unterrichts, auch und gerade für Schülerinnen und Schüler des sprachlichen Gymnasiums
  • Besonderheiten:
    • Rotationsverdampfer zum Entfernen von Lösungsmitteln
    • Gaschromatographen für die Demonstration und für analytische Versuchen
    • Photometer und Spektrophotometer